Anlagen

Die im Jahre 2009 komplett renovierte Anlage besteht aus 21 Wannen, die für den Verarbeitungskreislauf vorgesehen sind: 3 sind für die Oxidation bestimmt, 2 sind für die Trocknungsöfen vorgesehen, von denen einer direkt an der Anlage verbunden ist und 10 sind Posten für die Ladewagen. Die Anlage ist außerdem mit einem computergesteuerten System für die Rückverfolgbarkeit des Produktionsprozesses versehen.

BESCHREIBUNG DER ANLAGE
  • Länge der Wannen 7,30 m
  • Breite der Wannen 70 cm
  • Tiefe der Wannen 1,5 m

Alle sich in Bewegung befindlichen Teile werden von einem PLC überwacht, so dass der Zustand der Anlage während aller ihrer Arbeitsschritte kontrolliert und die Sicherheit des Prozesses somit verbessert werden kann. Jeder zu anodisierende Stab ist einem Arbeitszyklus zugeordnet, der die durchzuführenden Aufbereitungstypen, die Verweilzeiten in den Wannen, die Mikron, den Strom usw. beschreibt.

Besondere Aufmerksamkeit wird der Spülphase gewidmet, die von verschiedenen Reinigungswannen einschließlich einer Reinigung mit entmineralisiertem Wasser durchgeführt wird. Im Falle eines Materials, das kleine Löcher aufweist, wird eine weitere manuelle Reinigung Stück für Stück durchgeführt.

Unser Team ermöglicht uns, so flexibel wie möglich in den noch so unterschiedlichsten Verarbeitungssektoren sein zu können:

Mechanik – Packaging – Elektronik – Lebensmittel – Automotive – Photovoltaik – Beleuchtungstechnik – Schiffsbau – Blechverarbeitung – Holzverarbeitung – Automation – Architektur – Straßenbau – Technologie – Eisenbahn – Gießereien – Druckgießen – und viele mehr.